Dein Kind wollte schon immer wie die Profis vom Erzberg-Rodeo mit dem Motocross-Bike durch den Matsch „fetzen“? Bis jetzt hast du aber noch keinen für Kinder geeigneten Kurs in deiner Nähe gefunden?

Dann lass mich dir die Geschichte vom 6-jährigen Matteo erzählen. Er kam am 24. Juli 2018 zu uns in die Offroad-Arena und ging mit strahlendem Lächeln wieder nach Hause. Dazu aber später mehr…

Jetzt zählt nämlich nur eines: Deine Suche nach einer kindergerechten Motocross-Strecke hat jetzt ein Ende. 😉 In unserer Offroad-Arena kommen nicht nur action-hungrige Erwachsene voll auf ihre Kosten. Auch für die Motocross-Profis von Morgen habe ich eine Spezial-Strecke gebaut.

Dort können bereits 5-jährige Kinder unter meiner Aufsicht Ihre ersten Runden auf unseren Trial-Bikes drehen. Der von mir persönlich angelegte Dirt-Kurs ist speziell auf Nachwuchs-Racer zugeschnitten und bietet Sicherheit ohne den Fahrspaß zu kurz kommen zu lassen.

Aber auch Kinder, die schon mehr Motocross-Erfahrung mitbringen, können auf dem schwierigeren Trial-Kurs Gas geben.

Da wir zu 100 % auf Elektro-Bikes setzen, sind deine Kinder zudem keinen Abgasen und auch keinem Motoren-Lärm ausgesetzt. Auch du als Zuschauer und Aufpasser wirst dich über die saubere Luft und die (relative) Stille freuen.

So läuft das Motocross-Abenteuer für Mini-Rennfahrer ab

Nach der Begrüßung und einer kurzen Besichtigung der Trial-Bikes sind die Kinder meistens kaum mehr zu bremsen und möchten sofort selbst um unseren Kurs rasen. Doch vor dem Beginn des Motocross-Abenteuers müssen zuerst einige Sicherheits-Aspekte erledigt werden.

Vor dem Start: Anziehen der Schutzausrüstung und kurze Sicherheitsanweisung

Da vor allem bei den Kids Sicherheit an erster Stelle steht, stellen wir die gesamte Schutzausrüstung zu Verfügung. Knieschützer, Ellenbogenschoner und eine Weste mit Rücken- bzw. Frontprotektoren bieten den Kindern bestmöglichen Schutz. Auch ein Helm samt Brille und Motocross-Stiefel sind in der Schutzausrüstung inkludiert.

Mit voller Montur kann man die kleinen Rennfahrer dann schon kaum mehr von Ihren großen Vorbildern unterscheiden.

Für den leichteren Einstieg: Alle Motorräder ohne Gänge, Kupplung und Kickstarter

Um unsere kleinen Racer zu Beginn nicht zu überfordern, kommen unsere Trial-Bikes ganz ohne Gänge, Kupplung und Kickstarter aus. So können sich die Kinder zu 100 % auf das Gleichgewichthalten und Lenken konzentrieren.

Außerdem erkläre ich vor der ersten Runde alles ganz genau und bin auch während dem Fahren ständig bei den Kindern.

Wer zum ersten Mal fährt, wird von mir solange begleitet und gestützt, bis er alleine seine Runden drehen kann.

Nach 2-3 Runden mit meiner Unterstützung können die Kids allerdings meistens bereits selbstständig um den Kurs fahren.

Gegen Ende „heizen“ einige Mini-Racer dann schon wie echte Voll-Blut-Rennfahrer um unseren Kinder-Kurs und müssen am Ende förmlich vom Bike losgeeist werden.

So ging es gestern auch dem kleinen Matteo, von dessen Motocross-Abenteuer ich jetzt kurz erzählen möchte.

Wie der kleine Matteo (6) nach 2 Runden zum furchtlosen „Rennfahrer“ wurde

Gestern hatte ich den kleinen Matteo (6 Jahre alt) bei mir in der Offroad-Arena zu Gast.

Nachdem er seine Schutzausrüstung angelegt hatte, hörte er aufmerksam bei meiner Sicherheitsanweisung zu.

Ohne Berührungsängste schwang er sich dann „endlich“ voll kindlichem Elan auf das Motorrad und drehte unter meiner Führung die erste Runde. Das Bergauf- und Kurvenfahren bereiteten ihm zunächst kleine Schwierigkeiten, aber nach der zweiten Runde fuhr er bereits alleine um den Kurs.

Bald darauf legte er seine anfängliche Zurückhaltung vollends ab und drehte unter den stolzen, aber auch wachsamen Augen seiner Eltern rasante Runden durch unseren Kinder-Kurs.

Lediglich das Verrutschen seiner Sturmhaube konnte ihn noch bremsen und nach einem kurzen Blindflug machte er eine eher unsanfte Begegnung mit dem Strecken-Boden. Dank der Schutzausrüstung ist aber nichts weiter passiert. Es floss keine Träne. Im Gegenteil: Er konnte es kaum erwarten, bis ich das Bike wieder aufgestellt hatte.

Als er 30 Minuten später seinen Helm abgenommen hatte, konnte man noch aus einigen Metern Entfernung das Strahlen in seinen Kinderaugen sehen.

Man merkte sofort, dass er mit Sicherheit nicht zum letzten Mal seine Runden in der Offroad-Arena gedreht hat.

Ich freue mich schon darauf, Matteo wiederzusehen. Vielleicht darf ich auch bald deine Kinder bei mir begrüßen.

Bis bald und liebe Grüße,

dein Robert

Zeig mir mehr Infos zum Kinder-Motocross

PS: Auch die Eltern oder Geschwister der Nachwuchs-Racer können in unserer Offroad-Arena „die Sau rauslassen“. Denn neben Motocross bieten wir auch noch Fahrten mit einem Ziesel, unserem actiongeladenen Kettenfahrzeug mit Joystick-Steuerung, an. Auch den Traum vieler großer und kleiner Männer, das Ausprobieren unseres als „gelben Riesen“ bekannten Baggers, kann man bei uns verwirklichen.

Foto: © Robert Schweighofer

Anm: Das Bild ist aus datenschutzrechtlichen Gründen ein Symbolbild.

Cookie-Einstellung

Wenn du uns eine kleine Chance auf Tracking lässt, dann können wir dir die besten Inhalte für dein Interesse an der Offroad-Arena Innsbruck bieten. Dafür bitten wir dich, die Cookies zu akzeptieren.Mehr erfahren.

Du musst eine Option wählen, um weiter surfen zu können.

Deine Auswahl wurde gespeichert

Mehr erfahren

Mehr Information zum Datenschutz

Wir respektieren deine Privatsphäre. Deshalb haben wir die Möglichkeiten geschaffen, dass du die Datenerfassung auf dieser Website auf ein Minimum reduzierst. Tracking-Cookies kannst du sogar komplett ausschalten.
ABER ACHTUNG: Wenn du uns nicht die Möglichkeit für diese Cookies gibst, können wir dir nicht den perfekten Service bieten. Wir können dich nicht perfekt auf neue Inhalte über verschiedene Kanäle aufmerksam machen und du bekommst unsere Aktionen nicht mit. Wenn du uns die Chance auf Tracking-Cookies lässt, dann gibt es im Internet weniger unnötige Werbung und mehr nützliche Informationen für dich. Daher musst du dich für eine dieser Optionen entscheiden. Hier erfährst du, was diese bedeuten.

  • Ich akzeptiere alle Cookies:
    Damit erlaubst du uns den Einsatz aller Cookies. Darunter sind z.B.: Google- und Facebook-Tracking-Cookies.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Nur notwendige Datenerfassung für den Betrieb dieser Webseite.

Du kannst deine Einstellungen jederzeit wieder ändern: Datenschutzhinweis und Einwilligungen. Impressum

Zurück