Du bist ein Freund der Höhen und möchtest am liebsten überall hinauf mit deiner Maschine? Mit dem Steilhang fahren will es allerdings noch nicht so richtig klappen?

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du steile Auffahrten wie in unserer Schottergrube mit Leichtigkeit meistern kannst.

Ein Hinweis schon mal vorab: Es braucht mehr als nur die richtige Steilhang-Technik…

Das macht unseren Steilhang so schwierig

Obwohl die Steilhänge nicht das schwierigste Hindernis in unserer Offroad Arena sind (das wäre nämlich zurzeit unser Zick-Zack-Parcours 😉 ), stellen sie Motocross Fahrer trotzdem vor eine knifflige Aufgabe.

Angefangen mit einer Steigung von ca. 50%, erreichen unsere Steilhänge an den schwierigsten Stellen eine Steigung von beinahe 100%. Da braucht es schon einen talentierten Fahrer, um die Schottergrube ohne Probleme zu überwinden.

Mit ausreichend Übung und der nötigen Sicherheit kannst du unsere Steilhänge allerdings mit Links meistern. Entscheidend ist dabei, dass du dich Schritt für Schritt an das Hindernis heran tastest.

Unsere Empfehlung für Anfänger: Anlauf nehmen und zurücklehnen

Du traust dich noch nicht so ganz hinauf, möchtest dich aber auch noch nicht von dem Steilhang geschlagen geben?

Dann empfehlen wir dir, erst mal die flacheren Hänge der Schottergrube zu befahren. Dort kannst du deine Haltung trainieren und schaffst es mit ein wenig Schwung bis ganz nach oben.

Unser Geheimtipp: Ist der Untergrund lose, hilft es sich hinzusetzen und zurückzulehnen. So findet dein Hinterrad besseren Halt am Boden und lässt dich bei der Auffahrt nicht im Stich 😉

So überwinden die Profis den Steilhang: der Trick für mehr Balance

Wer schon ganz viel Übung im Motocross fahren hat, der braucht auch keinen Anlauf mehr nehmen.

Fortgeschrittene und Profis haben ihre Maschine so gut im Griff, dass sie in der Regel sogar aus dem Stand starten können und Steilhänge trotzdem überwinden. Der Trick dabei: Sie entwickeln mit der Zeit ein so gutes Balancegefühl, dass sie auch ohne viel Schwung auf jedem Untergrund fahren können.

Um sich dieses Balancegefühl anzueignen, gibt es nur einen einzigen „Geheimtrick“: Auch die Profis müssen üben, üben, üben. Erst wenn man unterschiedliche Untergrunde beim Fahren kennengelernt hat und weiß, welche Haltung wann erforderlich ist, klappt es mit (fast) jedem Steilhang. Das kleine Wunder: Es gibt kaum einen Ablauf, den jeder dauernd üben muss. Das Gefühl kommt mit der steigenden Anzahl deiner Steilhangversuche wie von alleine.

Es will noch nicht so richtig klappen? Daran könnte es liegen:

Viele Motocross Fahrer beherrschen zwar die richtige Technik, schaffen es aber dennoch nicht den Steilhang zu überwinden.

Der Grund dafür ist simpel: Sie sind nicht mit der richtigen Einstellung bei der Sache.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die schwierigsten Hindernisse zuerst im Kopf bewältigt werden müssen. Erst dann meisterst du sie auch im wahren Leben.

Was ich damit sagen will? Es ist alles eine Kopfsache. Bist du erst einmal überzeugt, den Steilhang befahren zu können, wird auch der Rest eine Leichtigkeit für dich werden.

Du willst testen, ob unsere Tipps auch halten, was sie versprechen? Dann komm doch einfach in unsere Offroad Arena nahe Innsbruck und schwing dich auf eines unserer Profi-Elektro-Motorcross von KTM.

Die Power dieser E-Motoren bieten dir die besten Voraussetzungen, um in Windeseile unsere steilsten Hänge zu bezwingen. Klicke auf den grünen Button und finde heraus, ob du den Steilhängen der Offroad Arena gewachsen bist 😉

Ja, ich will den Steilhang bezwingen

Bis bald,

euer Robert